Charlize Theron ist Fan der deutschen National-Elf

Berlin - Hollywoodstar Charlize Theron ist seit der Fußball-WM 2010 begeistert von der deutschen Nationalmannschaft. Warum sie bei den Spielern an trommelnde Hasen denken musste:

„Das Spiel Deutschland gegen Argentinien ist mir noch in besonders guter Erinnerung. Es war unglaublich“, sagte die 36-jährige Südafrikanerin der „Berliner Zeitung“ (Wochenendausgabe). „Ihr Deutschen hattet die jüngsten, frischesten Spieler zu der Weltmeisterschaft geschickt. Das hatte schon was Aberwitziges. Ihr Team hat mich umgehauen.“

Die Spieler hätten sie an die Häschen aus der Batteriewerbung erinnert - „die immer weiter trommeln, nie aufhören.“ Damals hätten viele gesagt, die Jungs seien zu unerfahren. „Aber sie waren fantastisch.“

"Endlich nicht mehr 20!"

Ums Älterwerden macht sich die südafrikanische Schönheit keine Gedanken. Sie wolle ihre Zeit „nicht mit dem Grübeln über Dinge verschwenden, die ohnehin unausweichlich kommen“, sagte Theron dem Magazin „Focus“. Ihr habe das Alter sogar optische Vorteile gebracht: „In meinen 20ern sah mein Gesicht aus, als hätte ich ein kleines Baby verschluckt“, sagte die 36-Jährige. „Ich war unendlich dankbar, als diese prallen Wangen mit 30 verschwanden! Um Gottes willen, dahin möchte ich auf keinen Fall wieder zurück!“

Derzeit ist die Oscar-Gewinnerin als böse Königin in der Märchenverfilmung "Snow White and the Huntsman" zu sehen.

dapd/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare