Nach Prügelei im Studio

Chris Brown sagt "Bye, bye Instagram"

+
R&B-Sänger Chris Brown verabschiedet sich von Instagram

Los Angeles - Chris Brown kehrt seinen Fans beim Online-Bilderdienst Instagram nach einer Prügelei im Plattenstudio den Rücken. Sein Abschieds-Bild ist leicht verstörend.

Nach einer Prügelei in einem Plattenstudio hat sich R&B-Sänger Chris Brown (23) vorläufig bei seinen Fans im Online-Bilderdienst Instagram verabschiedet. „Durch soziale Medien verlieren wir den Kern dessen, weshalb wir Ikonen sind. Darum löse ich mich von dieser Welt“, schrieb Brown nach Angaben von „MTV.com“. Über Instagram können Nutzer Bilder posten und sie frei zugänglich machen.

Brown änderte am Dienstag (Ortszeit) seine Profil-Einstellungen, so dass nur noch Freunde des Musikers seine Bilder und Texte bei Instagram verfolgen können. Seine rund zwei Millionen Fans können das Profil nicht mehr einsehen.

Rihanna: Sexy und provokant

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Nach dem Streit mit Rapper Frank Ocean (25) am Sonntag (Ortszeit) in Los Angeles fühlt sich Chris Brown offenbar zu Unrecht verurteilt. „Ich male, wie ich mich heute fühle“, schrieb der Musiker neben sein letztes, öffentlich zugängliches Bild auf Instagram. Es zeigte drei leidende Männer, die ans Kreuz genagelt wurden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare