Chris Pratt soll weiter Dinosaurier jagen

+
Der Dino-Experte: Chris Pratt bei der Weltpremiere von "Jurassic World" in Hollywood. Foto: Nina Prommer

New York (dpa) - Nach dem überwältigenden Erfolg von "Jurassic World" soll Chris Pratt noch weitere Dinosaurierfilme drehen. Er habe bereits für Fortsetzungen unterschrieben, sagte der frühere Komödiant und jetzige Actionstar "E!Online". "Sie haben mich jetzt für 38 Fortsetzungen oder so."

Der vierte Film der Reihe hatte am Wochenende den besten Kinostart der Filmgeschichte hingelegt. In den USA blieb er mit 204,6 Millionen Dollar (180 Millionen Euro) zwar hauchdünn hinter "Marvel’s The Avengers". Weltweit übertrumpfte er jedoch "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" und kam auf 511,8 Millionen Dollar: Mehr als eine halbe Milliarde in einer halben Woche.

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare