Collin Farell: "Bad-Boy-Zeiten sind vorbei"

+
Colin Farell kommt im Alter zur Ruhe

Hamburg - Schauspieler Colin Farrell hat mit seiner wilden Vergangenheit abgeschlossen. In Sachen Frauen hat er - je nach Sichtweise - gute oder schlechte Nachrichten für die Fans.

„Ich bin mit den Jahren klüger und reifer geworden. Die Bad-Boy-Zeiten sind endgültig vorbei“, sagte der 36-Jährige dem Magazin „In“ laut Vorabbericht. Der Ire, der noch vor wenigen Jahren vor allem mit Drogenabstürzen Schlagzeilen machte, ist durch seine Söhne James (9) und Henry (2) ruhiger geworden. „Meine momentane Priorität sind ganz klar Familie, Freunde und meine zwei wundervollen Kinder. Vater zu sein, hat mein Leben ungemein bereichert“, sagt er. Auch wenn er gerade Single sei, habe er es nicht eilig, eine neue Frau fürs Leben zu finden: „Im Ernst, ich bin momentan nicht auf der Suche nach einer Frau, aber wenn es passiert, passiert es eben.“

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare