"Betet für Kent Brantly"

Countrystar Brad Paisley widmet Ebola-Arzt ein Lied

+
Brad Paisley (l.), hier mit Kesha and Chris "Ludacris" Bridges, hat dem mit Ebola infizierten Arzt ein Lied gewidmet.

Nashville - US-Countrysänger Brad Paisley hat dem mit dem Ebola-Virus infizierten Arzt ein Lied von seinem neuen Album gewidmet: "Betet für Kent Brantly".

Weiter geht es mit: "Eine dieser tapferen Seelen, die ihr Leben riskieren, um andere zu retten", schrieb Paisley im Kurznachrichtendienst Twitter. Dort veröffentlichte er einen Ausschnitt seines Coversongs "Me and Jesus" aus dem Album, das Ende August in die Läden kommt.

Er sei berührt von dem "christlichen Doktor", der sich in Liberia infiziert hatte und ein ihm angebotenes Serum einem Kollegen verabreichen ließ, fügte der dreifache Grammy-Gewinner hinzu. Der 33-jährige US-Mediziner Brantly war am Samstag aus Liberia ausgeflogen worden und wird in der Universitätsklinik Emory in Atlanta betreut. Sein Zustand hat sich nach Angaben von Ärzten verbessert.

AFP

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare