Ohrfeige nach dem Filmball

Darum schlug M'Barek Schweiger nicht zurück

+
Til Schweiger und Elyas M'Barek hatten eine schlagzeilenträchtige Auseinandersetzung.

München - Erstmals nach dem schlagzeilenträchtigen Streit zwischen ihm und Til Schweiger nach dem Deutschen Filmpreis hat Elyas M'Barek seine gewaltfreie Reaktion auf die Backpfeife seines Kollegen erklärt.

Es sei ganz leicht gewesen, nicht zurückzuhauen: „Erstens habe ich viel Respekt vor ihm. Und ich finde generell: Gewalt ist keine Lösung“, sagte der 33-Jährige dem „Zeit Magazin“ in der Rubrik „99 Fragen“. Pointe seiner Antwort: „Vor allen Dingen: Man schlägt keine Väter. Ich habe ja selber noch keine Kinder.“

M'Barek und Schweiger (51) hatten nach der Feier zum Deutschen Filmpreis Lola im Juni in einem Berliner Promilokal einen handfesten Streit. Beide Stars versicherten danach rasch, sich versöhnt zu haben. Worum es damals ging, blieb für die breite Öffentlichkeit unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare