Scheidungskrieg

Demi Moore bittet Ashton Kutcher zur Kasse

+
Wenn es nach Demi Moore geht, soll Ashton Kutcher für seine Freiheit tief in die Tasche greifen

Los Angeles - Ist es die Rache einer gekränkten Frau? US-Schauspielerin Demi Moore (50) soll Unterhalt von ihrem Noch-Ehemann Ashton Kutcher (35) fordern.

Außerdem soll er nach einem Bericht des Promiportals „TMZ.com“ er ihre Anwaltskosten bei der Scheidung übernehmen. Die Webseite veröffentlichte entsprechende Dokumente, die Moore am Donnerstag (Ortszeit) bei einem Gericht in Los Angeles eingereicht haben soll. Wie viel Unterhalt die Schauspielerin fordert, gehe aus den Unterlagen nicht hervor.

Kutcher, der die Hauptrolle in der Comedyserie „Two and a Half Men“ spielt, ist nach Schätzungen des Wirtschaftsmagazins „Forbes“ derzeit der bestverdienende TV-Schauspieler in den USA. Auch Demi Moore gehörte jahrelang zu den Topverdienerinnen in Hollywood. TMZ hält es deshalb für unwahrscheinlich, dass das Gericht dem Antrag auf Unterhalt nachkommen wird. Die beiden würden sich wohl außergerichtlich einigen, spekuliert das Portal.

Kutcher hatte die Scheidung Ende vergangenen Jahres offiziell in die Wege geleitet. Seit geraumer Zeit ist er mit seiner Kollegin Mila Kunis (29) liiert.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft

Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft

Kommentare