Tag 3 des Deutschland-Besuches

Queen Elizabeth II. in Frankfurt eingetroffen

+
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip verlassen am Vormittag das Hotel Adlon und machen sich auf den Weg nach Frankfurt.

Frankfurt/Main - Die britische Königin Elizabeth II. ist am Donnerstag in Frankfurt eingetroffen. Bei sonnigem Wetter landete die Maschine aus Berlin gegen 11.40 Uhr auf dem Frankfurter Flughafen.

An Bord waren neben der Queen (89) und Prinz Philip (94) auch Bundespräsident Joachim Gauck mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt. Begrüßt wurden die Gäste von dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) und seiner Frau Ursula.

Vom Flughafen sollte es mit einer Ehreneskorte in die Stadt gehen, wo die Gäste an der Paulskirche von zahlreichen Fans seit Stunden erwartet wurden. Mittags ist ein Essen mit Spitzenvertretern aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft im Rathaus Römer geplant.

Nach wenigen Stunden wird die Queen wieder in den Flieger steigen. Sie reist zurück nach Berlin, wo sie am Abend eine Gartenparty des britischen Botschafters besuchen wird. Dort soll ihr Geburtstag von Ende April nachgefeiert werden.

Die Queen-Fans haben in Frankfurt zweimal Gelegenheit, dem royalen Paar zuzujubeln: Beim Gang der beiden über den roten Teppich von der Paulskirche zum Römer gegen 12.30 Uhr und um etwa 14.30 Uhr, wenn sich die Royals auf dem Balkon des Römers zeigen wollen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare