"Das ist mein Lieblingslied"

Die Obamas tanzen am "Star Wars"-Tag mit R2-D2

+
Barack Obama und seine Frau Michelle sorgten mit einem Tanz-Video für Aufsehen im Internet.

Washington - Tanzeinlage zum "Star Wars"-Tag: Ein Video des US-Präsidenten Barack Obama und seiner Frau Michelle beim Feiern mit Figuren aus der Weltraumsaga sorgt im Internet für Begeisterung.

"Das ist mein Liebingslied", ruft die First Lady, als ein Modell des Droiden R2-D2 "Uptown Funk" von Mark Ronson und Bruno Mars auflegt. "Kommt schon, Sturmtruppen", ruft der Präsident den Tänzern im Kostüm der imperialen Soldaten zu. Zusammen tanzen sie ausgelassen, R2-D2 blinkt und dreht seinen Kopf. Mehr als zwei Millionen Mal wurde das Video beim sozialen Netzwerk Facebook innerhalb von fünf Stunden angesehen. 100.000 Nutzer klickten auf "Gefällt mir".

Das Weiße Haus überschrieb den Eintrag am Mittwoch (Ortszeit) mit einer Variante eines berühmten Satzes des Jedi-Meisters Yoda: "Dance. Or dance not. There is no try." ("Tanz. Oder tanz nicht. Es gibt kein Versuchen.")

Am 4. Mai feiern Fans jährlich den "Star Wars"-Tag. Das Video ist allerdings wohl schon vergangenes Jahr entstanden - zumindest ist ein Foto der Aktion auf der Webseite des Weißen Hauses auf den 18. Dezember 2015 datiert.

Emojis erzählen die Geschichte von Star Wars VII nach

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen

New York - Eine der größten Triebfedern für Lady Gaga, ist es ihre Familie stolz zu machen. Um sich zu erden, besucht sie regelmäßig das nach ihrer …
Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen

Heidi Klum sieht sich selbst als „Nudistin“

Miami - Topmodel Heidi Klum hat kein Problem mit Nacktheit. In einem Interview bezeichnete sie sich selbst sogar als „Nudistin“. Wieso sie sich aber …
Heidi Klum sieht sich selbst als „Nudistin“

Billy Bob Thornton verrät: Darum wurde ich Schauspieler

München - Die Berufswahl eines Menschen wird oft vom Zufall bestimmt. Oder vom anderen Geschlecht, wie US-Schauspieler Billy Bob Thornton erzählte.
Billy Bob Thornton verrät: Darum wurde ich Schauspieler

Kommentare