Doku über Rennpiste: "Streif - One Hell of a Ride"

Berlin (dpa) - Die Weltcup-Abfahrt der Skirennfahrer in Kitzbühel ist eine Legende für sich, die Sieger machen sich sportlich unsterblich. Kaum eine Alpin-Strecke erfordert so viel Mut, fahrerisches Können und Kompromisslosigkeit.

Die Streif gilt als eine der gefährlichsten Rennpisten der Welt überhaupt - und doch ist es der Traum eines jeden Profifahrers, sie zumindest einmal zu bezwingen. Die Dokumentation "Streif - One Hell of a Ride" zeigt die beeindruckendsten Fahrten und die schwersten Stürze der vergangenen Jahrzehnte.

Mehrere Rennfahrer wurden von den Filmemachern in ihrer Vorbereitung auf das Rennen von 2014 begleitet; sie sprechen auch über ihre Ängste, ebenfalls schwer zu Fall zu kommen.

(Streif - One Hell of a Ride, 2014, 115 Min., FSK o.A., von Gerald Salmina, mit Aksel Lund Svindal, Erik Guay, Hannes Reichelt, Felix Neureuther)

Streif - One Hell of a Ride

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare