"21 Jahre: Quentin Tarantino"

Dokumentation über Quentin Tarantino

+
Quentin Tarantino im Fokus einer Doku.

Los Angeles - Gewöhnlich steht Quentin Tarantino hinter der Kamera, doch nun wird der Kult-Regisseur selbst zur Geschichte. Über Tarantino soll eine Dokumentation gedreht werden.

Die Filmemacherin Tara Wood arbeitet an der Dokumentation "21 Years: Quentin Tarantino", die vom Oscar-Preisträger autorisiert wurde, wie "Variety" berichtet. Wood war zuvor Ko-Regisseurin bei "21 Years: Richard Linklater". Die Dokus blicken auf die ersten 21 Jahre in der Karriere der Filmemacher. Schauspieler wie Samuel L. Jackson, John Travolta, Christoph Waltz, Jamie Foxx und Diane Kruger sollen zu Wort kommen. Mit "Reservoir Dogs" gab Tarantino 1992 sein Hollywood-Debüt. "Pulp Fiction", "Kill Bill", "Inglourious Basterds" und "Django Unchained" machten ihn berühmt.

Im Januar kommt der Tarantino-Western "The Hateful Eight" Kurt Russell Jennifer Jason Samuel L. Jackson, und Bruce Dern in die deutschen Kinos.

Trailer: "The Hateful Eight"

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kommentare