Hollywood-Star trifft Entscheidung

Drew Barrymore: Kind statt Karriere

+
Drew Barrymore kann derzeit nicht als Regisseurin arbeiten.

New York - Kind und Karriere? Frauen können nach Ansicht von Schauspielerin und Regisseurin Drew Barrymore (38) trotz aller Beteuerungen nicht alles im Leben haben.

„Ich nicht. Ich schaffe das nicht“, sagte sie dem Magazin „Lucky“ in Los Angeles. „Ich bin in der Generation aufgewachsen, in der es hieß: Frauen können alles haben! Aber ich glaube nicht, dass das funktioniert.“ Mutterschaft und Karriere seien oft unüberbrückbare Gegensätze.

„Ich glaube einfach, dass einige Dinge auf der Strecke bleiben“, sagte die Mutter einer sechs Monate alten Tochter. „Das gute ist, dass die Sachen, die nicht auf der Strecke bleiben, umso wichtiger werden.“ Man müsse Prioritäten setzen: „Ich kann gerade nicht als Regisseurin arbeiten, dann würde meine Tochter zu kurz kommen. Ich habe mir durch harte Arbeit viel im Berufsleben aufgebaut, aber es war eine klare Entscheidung. Ich musste sie nur wirklich treffen.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare