Drink-Comeback: Kommt die Bowle wieder?

Frankfurt/Main (dpa) - Sie war das Partygetränk der Nachkriegszeit: die Bowle. Jetzt kommt sie angeblich wieder. Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" schrieb diese Woche über die Bowle der 70er Jahre in Deutschland, "im Gebräu jener Jahre" seien "zu Tode gezuckerte Dosenfrüchte im nächstbesten Wein und Sekt mumifiziert" worden.

Zur Trendvariante der Bowle (oft mit Kräutern oder frischem Obst) hieß es: "Bowle 2015 ist modern und raffiniert - für den Ansatz darf auch das Spirituosen-Regal geplündert werden. Ananas badet gern im Rum, während sich Pfirsiche in einem Schuss Aprikosen-, Pfirsich- oder Orangenlikör vollkommen fühlen."

Der "F.A.S." zufolge ist Bowle außerdem heute "nicht nur leichter und eleganter, sondern auch noch unisex", wie der Trend zur sogenannten Herrenbowle mit Bier zeige.

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare