Dschungelcamp: 150 000 Euro für Nielsen

+
Brigitte Nielsen.

Köln - Kakerlaken, kalte Nächte und fiese Ekelprüfungen: Dafür bekommen die Teilnehmer des RTL-Dschungelcamps "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" ordentlich Gage. Vorausgesetzt, sie besitzen einen gewissen Promibonus.

 Vor dem Staffelstart am Freitag, 13. Januar, sind Details über die so genannte „Aufwandsentschädigung“ für die Kandidaten bekannt geworden. Laut "Bild am Sonntag" bekommt Model Brigitte Nielsen (48) den Höchstsatz von 150 000 Euro – vorausgesetzt, sie erfüllt alle Bedingungen des Vertrags (so ist unter anderem Wildpinkeln im australischen Dschungel nicht gestattet). TV-Moderatorin Ramona Leiß (54) verdient dagegen „nur“ 60 000 Euro. Platz drei belegt Ex-Fußballer Ailton (55 000 Euro). Ganz unten auf der Liste stehen Kim Gloss (35 000 Euro, Ex-Kandidatin bei Deutschland sucht den Superstar) und der Schweizer Zauberkünstler Vincent ­Raven (30 000 Euro).

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare