"Ich schäme mich"

DSDS-Sieger entschuldigt sich bei Opfern

+
Severino Seeger, Gewinner der 12. Staffel von DSDS, hat sich bei seinen Opfern entschuldigt.

Frankfurt/Main - DSDS-Sieger Severino hat sich bei seinen Opfern entschuldigt und will "das Geld auf den Cent zurück zahlen".

„Superstar“ Severino Seeger, der sich demnächst wegen Betrugs vor dem Landgericht Frankfurt/Main verantworten muss, hat sich bei seinen Opfern entschuldigt. „Ich bereue, was ich getan habe, und werde das Geld auf den Cent zurückzahlen“, antwortete er in einem schriftlich geführten Interview der „Bild“-Zeitung (Donnerstag). Seeger soll Mitglied einer Bande gewesen sein, die vor allem ältere Menschen betrogen haben soll. „Ich schäme mich“, ließ sich Seeger in der Zeitung zitieren. „Ich habe etwas gemacht, das ich von ganzem Herzen bereue.“

Der Sänger aus dem hessischen Wächtersbach hatte am Samstag das Finale der zwölften Staffel der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ gewonnen. Der Schaden der durch Seeger verübten Taten beläuft sich laut Anklage auf knapp 19 000 Euro, ältestes Opfer ist danach eine 88-jährige Seniorin gewesen. „Jede einzelne Person wird jeden Cent von mir wiederbekommen“, verspricht Seeger in dem Interview.

dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare