Eine wahre Geschichte aus Neuseeland

+
Cliff Curtis setzt sich als Genesis Potini (l) für benachteiligte Kinder ein. Foto: Koch Media

Wellington (dpa) - Der Film "Das Talent des Genesis Potini" basiert auf der wahren Geschichte von Genesis Potini. Der manisch-depressive Neuseeländer, Spitzname Dark Horse, war ein Schachgenie, der im Einsatz für benachteiligte Kinder seine Berufung fand.

Potini (Cliff Curtis, "Whale Rider", "Stirb Langsam 4.0") lebt nach einem Aufenthalt in der Psychiatrie bei seinem Bruder Ariki, der einer kriminellen Biker-Gang angehört. Potini will verhindern, dass sein schüchterner Neffe Mana auch in die Biker-Gang gerät. Potini nutzt seine Leidenschaft für das Schachspielen. Mit einem Freund beschließt er, Kinder aus dem Milieu zu trainieren und ins Finale der Junioren-Meisterschaften nach Auckland zu bringen.

Das sensible Drama von Regisseur James Napier Robertson über ein ungewöhnliches Genie wurde 2014 zum besten neuseeländischen Film gewählt und hat auf mehreren internationalen Festivals Furore gemacht.

Das Talent des Genesis Potini, Neuseeland 2014, 124 Min., FSK ab 12, von James Napier Robertson, mit Cliff Curtis, Wayne Hapi, James Rolleston

Das Talent des Genesis Potini

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare