Große Ehre

Ellen DeGeneres: Wichtigster US-Comedy-Preis

+
Ellen DeGeneres macht ausgezeichnete Comedy

Washington - Die Schauspielerin und Moderatorin Ellen DeGeneres (54) ist mit dem Mark-Twain-Preis, der wichtigsten Comedy-Auszeichnung der USA, geehrt worden.

Bei der Preisverleihung am Montag konnte sich die Komikerin naturgemäß einen Witz nicht verkneifen: „Ich danke jedem vom staatlichen TV-Sender PBS. Ich bin so froh, Teil eurer Abschiedssendung zu sein“, scherzte sie in Anlehnung an eine Äußerung Mitt Romneys. Der republikanische Präsidentschaftskandidat hatte in seiner ersten TV-Debatte mit Amtsinhaber Barack Obama angekündigt, die staatliche Unterstützung für den Öffentlichen Rundfunk im Falle eines Wahlsiegs kassieren zu wollen.

DeGeneres moderiert im US-Fernsehen eine eigene Talkshow. Ihre Karriere begann in einem Comedyclub in ihrer Heimatstadt New Orleans. Die Emmy-Preisträgerin war zeitweise auch Jurorin der Castingshow „American Idol“, der US-Version von „Deutschland sucht den Superstar“. Die Moderatorin ist seit August 2008 mit der Schauspielerin Portia de Rossi („Ally McBeal“) verheiratet.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare