Nach seinem Ausscheiden aus "Grey's Anatomy"

Ellen Pompeo: Glücklich ohne Patrick "Penis" Dempsey

+
Ellen Pompeo ist begeistert, was man ohne Penis so alles schaffen kann.

Los Angeles - Ein wenig ungeschickt mag sich Ellen Pompeo ausgedrückt haben, Fakt ist aber, dass sie ihren McDreamy in der Serie "Grey's Anatomy" so gar nicht vermisst.

Penisneid? Von wegen: „Es ist toll, wie viel man ohne Penis schaffen kann“, lachte „Grey's Anatomy“-Star Ellen Pompeo (46) bei einem Auftritt in der Talkshow „The Ellen DeGeneres Show“, die am Montag ausgestrahlt wurde. Hintergrund war eine Frage nach dem Ausscheiden ihres Co-Stars Patrick Dempsey, Fans besser bekannt als ihr Serien-Ehemann Derek „McDreamy“ Shepherd, in der zwölften Staffel der Kult-Serie.

Es sei verständlich, dass Fans wütend oder traurig über die Veränderung seien, meinte Pompeo, „aber Veränderung ist genau das, was Menschen brauchen“. Und auch für sie habe sich einiges verändert: Bei den Dreharbeiten der letzten Staffel sei sie engagierter gewesen, als sie es lange Zeit vorher war. „Grey's Anatomy“ wird seit über zehn Jahren ausgestrahlt und drehte sich ursprünglich um die Liebesgeschichte zwischen Pompeos und Dempseys Figuren.

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Grey's Anatomy: Dieser Star ist auch in Staffel 13 dabei

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen

New York - Eine der größten Triebfedern für Lady Gaga, ist es ihre Familie stolz zu machen. Um sich zu erden, besucht sie regelmäßig das nach ihrer …
Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen

Heidi Klum sieht sich selbst als „Nudistin“

Miami - Topmodel Heidi Klum hat kein Problem mit Nacktheit. In einem Interview bezeichnete sie sich selbst sogar als „Nudistin“. Wieso sie sich aber …
Heidi Klum sieht sich selbst als „Nudistin“

Billy Bob Thornton verrät: Darum wurde ich Schauspieler

München - Die Berufswahl eines Menschen wird oft vom Zufall bestimmt. Oder vom anderen Geschlecht, wie US-Schauspieler Billy Bob Thornton erzählte.
Billy Bob Thornton verrät: Darum wurde ich Schauspieler

Kommentare