Elton John kämpft noch immer um Anerkennung von Vater

+
Elton John hatte ein schwieriges Verhältnis zu seinem Vater. Foto: Jacek Bednarczyk

New York (dpa) - Auch 15 Jahre nach dem Tod seines Vaters versucht Weltstar Elton John immer noch, ihn zu beeindrucken. "Ich hätte gerne gehabt, dass er mal sagt: "Gut gemacht."

Aber er hat mich nie spielen sehen. Er hat nie meinen Erfolg gewürdigt", sagte der Sänger in einem Interview der "New York Times". "Trotzdem hasse ich ihn nicht."

Zur Musik kam John durch einen anderen Star: "Ich saß in dem kleinen Friseurladen in meinem Dorf und wartete auf meinen Haarschnitt als ich ein Foto von Elvis sah", erinnert sich der 67-Jährige an eine Episode vor 57 Jahren. Johns Mutter brachte kurz darauf eine Schallplatte von Presley nach Hause. "Von da an gab es kein Zurück mehr."

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare