Elton John stellt seine Fotografie-Sammlung aus

+
Elton John zeigt von November bis Mai Teile seiner Fotosammlung im Londern Tate Modern. Foto: Steffen Schmidt

London (dpa) - Der britische Musiker Elton John (68) zeigt Teile seiner Fotografie-Sammlung im Londoner Museum Tate Modern. Die Schau "The Radical Eye" soll rund 150 Fotos der 1920er bis 1950er Jahre umfassen, darunter sind Werke von Man Ray, André Kertész und Berenice Abbott.

Es sei eine "große Ehre" für ihn und seinen Mann David, die Bilder zu verleihen, teilte John mit. Die Fotografien hingen an den Wänden seiner Häuser, jede sei eine Inspiration für ihn. Der Sänger ("Candle in the Wind") begann Anfang der 1990er Jahre mit dem Sammeln und besitzt inzwischen mehr als 7000 Kunstfotografien. Tate-Direktor Nicholas Serota bedankte sich in einem Statement am Mittwoch bei John und kündigte eine "wirklich einzigartige Ausstellung" an. Die Tate Modern zeigt die Bilder vom 10. November bis Mai 2017.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare