Elyas M'Barek war auf Klassenfahrten brav

+
Elyas M'Barek war ein braver Junge. Foto: Ursula Düren

Berlin/München (dpa) - Schauspieler Elyas M'Barek (33) hat sich nach eigenen Angaben als Schüler auf Klassenfahrten nie daneben benommen. "Ich war auf Klassenfahrt, da war ich so 13. Da war das höchste der Gefühle, mal einen Energy-Drink zu trinken und Schieber zu tanzen mit den Damen. Ich war ja ein Kind", sagte er im Interview der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Ganz im Gegensatz zu seinen Lehrern: "Ich habe es immer nur so wahrgenommen, dass die Lehrer immer sehr viel getrunken haben und das eher so ein Sauftrip für die Lehrer war."

Am Montag feiert der zweite Teil der Schulkomödie "Fack Ju Göhte" Weltpremiere in München, vom 10. September an ist der Film im Kino zu sehen. M'Barek geht darin als Lehrer Zeki Müller mit seinen Schülern auf Klassenfahrt nach Thailand.

Trailer zu "Fack Ju Göhte 2"

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare