Emily Blunt will mit Rupert Friend arbeiten

+
Die Schauspielerin Emily Blunt geht ihren Weg. Foto: Facundo Arrizabalaga

Los Angeles - Die britische Schauspielerin Emily Blunt (31, "Edge of Tomorrow") könnte für das Regiedebüt ihres Kollegen Rupert Friend (33) vor die Kamera treten.

Wie "Variety" berichtet, verhandelt Blunt um eine Rolle in der geplanten Roadmovie-Komödie "Barton and Charlie and Checco and Bill". Friend, der das Skript verfasste, will Regie führen und auch selber mitspielen. Die Story dreht sich um einen Trickbetrüger, der sich mit einer gerissenen Frau auf ein romantisches Abenteuer einlässt. Ab Frühjahr soll gedreht werden. Blunt und Friend spielten zuvor die Hauptrollen in dem Kostümfilm "Young Victoria" (2009).

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare