Emma Watson dementiert Liebesgerüchte

+
Emma Watson hat einiges klargestellt. Foto: Will Oliver

London (dpa) - Ein Harry reicht ihr: "Harry Potter"-Star Emma Watson (24) hat Berichte dementiert, sie würde sich heimlich mit dem britischen Thronfolger Prinz Harry (30) treffen.

"Welt, erinnerst du dich an das kleine Gespräch, das wir darüber geführt haben, dass man nicht alles glauben soll, was in den Medien steht?!", twitterte Watson am Sonntag.

Zuvor hatten verschiedene Boulevard-Medien über eine angebliche Liebschaft zwischen den beiden berühmten Briten gemutmaßt. "Um eine Prinzessin zu sein, muss man keinen Prinzen heiraten", schrieb Watson wenige Stunden später und verlinkte auf einen Filmausschnitt aus "Little Princess" von "Harry Potter"-Regisseur Alfonso Cuaron.

Prinz Harry gehört nach der Trennung von seiner Freundin Cressida Bonas im vergangenen Jahr zu den begehrtesten Junggesellen Großbritanniens. Und auch Watson ist wieder solo: Sie trennte sich vor wenigen Monaten von Rugbyspieler Matthew Janney.

Tweet von Emma Watson

Weiterer Tweet

Bericht auf Us Weekly

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare