Mehr Geld gefordert

Erpresser erhöht Druck auf Linda de Mol

Die Collage zeigt das Phantombild des Mannes, der TV-Moderatorin Linda de Mol und ihren Bruder erpressen soll.

Utrecht - Der unbekannte Erpresser hat den Druck auf die niederländische Showmasterin Linda de Mol (50) und ihren Bruder John (58) erhöht.

In einem neuen Brief fordere er eine höhere Geldsumme und drohe erneut damit, Linda und ihren Kindern etwas anzutun, teilte die niederländische Polizei am Freitag in Utrecht mit. Seit einem Jahr werden der beliebte TV-Star und der Medienunternehmer erpresst und bedroht.

Nach einem Aufruf im Fernsehen hatte die Polizei über 500 Tipps aus der Bevölkerung erhalten. Gesucht wird nach einem Mann, der im September bei einer Konditorei eine Torte für den Milliardär John de Mol bestellt hatte. In dem von ihm beigefügten Umschlag befand sich ein Drohbrief. Die Polizei hatte auf die im TV gezeigte Phantomzeichnung eines etwa 70-jährigen grauhaarigen Mannes viele Hinweise erhalten. Er sei jedoch noch nicht gefunden worden, hieß es.

John und Linda de Mol würden nicht mehr auf diese Briefe reagieren, teilten die Ermittler mit. Zu Beginn der Drohungen hatten sie auf Anraten der Polizei noch, wie gefordert, mit Zeitungsannoncen geantwortet.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare