Neue Favoritin

ESC: Conchita Wurst führt bei Wettquoten 

+
Conchita Wurst liegt beim Eurovision Song Contest in der Gunst der Buchmacher ganz vorne.

Kopenhagen - Bisher hatte Schweden bei den Wettquoten rund um den Eurovision Song Contest die Nase vorn. Doch unmittelbar vor dem Finale soll Conchita Wurst führen.

Update vom 21. Mai 2015: Wie Phoenix aus der Asche ist Conchita Wurst nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest im vergangenen Jahr gewachsen. Folgerichtig steht die Dragqueen auch heuer wieder auf der Bühne: Aus dem Green Room wird sich Conchita Wurst melden - sicherlich charmant und elegant. Wir sagen Ihnen, warum ESC-Entdeckung Conchita Wurst einfach liebenswert ist.

Update vom 18. Mai 2015: "Brücken bauen" lautet heuer das Motto des Eurovision Song Contest. Und das wollen auch die Musiker der finnischen Punk-Band Pertti Kurikan Nimipäivät und die polnische Teilnehmerin Monika Kuszynska. Beide stehen bei den Wettanbietern hoch im Kurs.

Die Wetten auf Dragqueen Conchita Wurst („Rise Like A Phoenix“) standen bei dem britischen Anbieter Ladbrokes am Samstagvormittag 5:2, die auf die Schwedin Sanna Nielsen („Undo“) nur noch bei 11:4. Gute Chancen können sich demnach außerdem noch die Niederlande, Armenien und England ausrechnen.

Conchita Wurst: Mann oder Frau? Schwul oder nicht?

Wer auf Elaiza („Is It Right“) setzt, bekommt für jedes eingesetzte britische Pfund 150 zurück. Damit befinden sich der deutsche Beitrag auf den hinteren Plätzen - ebenso wie Komponist Ralph Siegel, der mit Valentina Monetta aus San Marino an den Start geht. "Letztendlich hoffe ich einfach, dass Valentina gut abschneidet und glücklich ist", kommentierte "Mr. Grand Prix". 

Elaiza: Bringt's das neue Bühnenbild?

Für die Kandidaten aus 26 Ländern stand am Samstagnachmittag in Kopenhagen die Generalprobe an. „Wir werden Spaß haben!“ sagte Elaiza-Frontfrau Ela. Die Deutschen hatten sich nach den ersten Proben spontan für ein neues Bühnenbild entschieden: Statt vor bunter Zirkuskulisse singen Elaiza am Abend vor einem aufwendigeren Hintergrund mit sich auflösenden Textzeilen und warmen Rot- und Goldtönen.

„Wir üben viel, trinken viel Ingwertee - das ist sehr wichtig! Essen Schokolade“, sagte die 21-Jährige. Allerdings rede sie auch zu viel. „Ich weiß, das ist nicht gut für die Stimme, aber ich kann nicht aufhören zu reden.“

Weitere Infos zum ESC 2014 finden Sie auf unserem Partnerportal des Westfälischen Anzeigers

Den Live-Ticker zum Eurovision Song Contest gibt es heute bei uns.

dpa/hn

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare