Die Sexbombe mit Trend-Frisur

Pamela Anderson hat jetzt kurze Haare

+
Haare ab: Pamela Anderson hat sich eine neue Frisur schneiden lassen.

Los Angeles - "Just Do It", twitterte "Baywatch"-Sexbombe Pamela Anderson. Eine erotische Anspielung war damit nicht (unbedingt) gemeint: Der Star ließ sich die Haare abschneiden

Pamela Anderson (46) zeigt sich im neuen Look: Auf Twitter postete sie ein Foto, das sie selbst mit raspelkurzen Haaren zeigt. Dazu schrieb sie: „Mach's einfach.“ Die Blondine war bisher für ihre lange Mähne bekannt. Kurz bevor sie das Foto abschickte, hatte sie getwittert: „Begeistert... impulsiv... weiblich.“

Anderson könnte den frechen Kurzhaarlook aus praktischen Gründen gewählt haben: Sie hat vor, am Sonntag beim New York City Marathon mitzulaufen. Damit will sie Spenden für eine Organisation sammeln, die Erdbebenopfer in Haiti unterstützt. Der Kurzhaarschnitt scheint momentan ein Revival zu erleben: Auch Schauspielerin Jennifer Hudson und Beyoncé zeigten sich kürzlich modisch kurz.

Der Berliner Promi-Friseur Udo Walz sagte der Nachrichtenagentur dpa, die neue Frisur stehe der 46-Jährigen sehr gut, mache sie aber älter. „Mit langen Haaren sieht sie viel attraktiver aus.“ Walz glaubt allerdings nicht, dass Anderson sich die Haare hat abschneiden lassen. Er vermutet, dass sich der frühere Baywatch-Star eine Perücke aufgesetzt hat.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare