Ex-Moderator Harris muss wegen Missbrauch ins Gefängnis

+
Rolf Harris

London - Der Fernsehmoderator und Künstler Rolf Harris ist am Freitag wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen in zwölf Fällen zu fünf Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

In der vergangenen Woche hatte eine Jury den 84-jährigen Entertainer schuldig gesprochen. Die Affäre um den gebürtigen Australier Harris war im Zuge des BBC-Missbrauchsskandals um den früheren Star-Moderator Jimmy Savile an die Öffentlichkeit gelangt. Die Ermittlungen ergaben, dass sich auch Harris, der unter anderem Kindersendungen moderierte, über Jahre hinweg Minderjährigen genähert hatte. Er hatte die Vorwürfe bis zuletzt bestritten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare