F. Gary Gray für "Fast and Furious 8" in engerer Wahl

+
Regisseur F. Gary Gray könnte erneut zum Einsatz kommen. Foto: Jörg Carstensen

Los Angeles (dpa) - Nach seinem Erfolg mit dem Rap-Biopic "Straight Outta Compton" wird US-Regisseur F. Gary Gray ("Law Abiding Citizen") in Hollywood hoch gehandelt.

Nun ist er als Topkandidat für "Fast and Furious 8" im Gespräch. Wie das US-Branchenblatt "Variety" berichtet, werden auch Adam Wingard, Louis Leterrier und Will Eubank in Filmkreisen als mögliche Regisseure genannt. In "Fast & Furious 7" unter der Regie von James Wan ("Saw") hatte der 2013 gestorbene Darsteller Paul Walker seinen letzten Auftritt. Die nächste Folge der Actionreihe um illegale Straßenrennen soll ab Frühjahr 2016 gedreht werden. Hauptdarsteller Vin Diesel ist wieder an Bord.

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare