„X Factor“-Sieger David Pfeffer bleibt Polizist

+
David Pfeffer will auch künftig als Polizist arbeiten.

Berlin - David Pfeffer will trotz seinem Sieg in der Vox-Casting-Show "X Factor" seinen Beruf als Polizist in Duisburg nicht an den Nagel hängen. Was das für seine Musik-Karriere bedeutet:

„Nee, nee“, sagte der 29-Jährige in einem Gespräch mit dem Magazin „Prinz“. „Seit Beginn der Show bin ich vom Dienst beurlaubt - und das noch bis Mai.“ Die Musik als Perspektive will er aber auch nicht ganz aufgeben: „Der Gewinn einer Casting-Show garantiert nichts“, sagte Pfeffer. „Aber ich will diese Chance nutzen. Mal sehen, wohin die Reise geht.“

dpa

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare