Dreharbeiten ausgesetzt

"Fast & Furious" nach Tod von Walker gestoppt

+
Tödlich verunglückt: "Fast & Furious"-Star Paul Walker. 

New York - Nach dem Unfalltod von Hollywood-Star Paul Walker hat das Filmstudio Universal Pictures die Dreharbeiten für den siebten Teil der „Fast & Furious“-Filme auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

So könnten „alle möglichen Optionen“ für die Zukunft der Erfolgs-Kinoreihe ausgelotet werden, zitierten US-Medien am Donnerstag aus einer Mitteilung des Studios. „Wir wollen die "Fast & Furious"-Fans auf jeden Fall auf dem Laufenden halten und werden alle weiteren Informationen dazu sofort veröffentlichen.“

Der Kinostart des siebten Teils der Filmreihe war eigentlich für Juli 2014 vorgesehen. Walker, der mit einer Hauptrolle in der Reihe bekanntgeworden war, war am Samstag bei einem schweren Unfall mit einem Sportwagen im Alter von 40 Jahren ums Leben gekommen.

MTV Movie Awards 2013: Diese Stars waren da

MTV Movie Awards 2013: Diese Stars waren da

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare