Nach Krebstherapie

Jan Fedder will zurück ins „Großstadtrevier“

+
Der Schauspieler Jan Fedder

Hamburg - Schauspieler Jan Fedder (58) will nach Krebsverdacht und Strahlentherapie in vier Wochen wieder für sein „Großstadtrevier“ vor der Kamera stehen.

„Ich bin glücklich, dass es wieder aufwärtsgeht“, sagte er der „Hamburger Morgenpost“. Fünf Monate habe er dann pausiert. Im ARD-Dauerbrenner „Großstadtrevier“, wo Fedder seit rund 20 Jahren den TV-Polizisten Dirk Matthies gibt, sprang sein Kollege Peter Lohmeyer zwischenzeitlich für ihn ein.

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Wegen des Krebsverdachtes „gab's auch gleich das volle Programm Bestrahlung, damit wir es im Anfangsstadium stoppen können“, erzählte Fedder der „Bild“-Zeitung. „Jetzt geht es mir gut“, sagte er. „Aber ich habe eine wirklich harte Zeit hinter mir.“ Von Zigaretten lasse er, der vorher 50 Stück am Tag geraucht habe, inzwischen die Finger.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare