Jan Fedder zieht es zurück vor die Kamera

+
Jan Fedder freut sich auf seine Rückkehr vor die Kamera

Hamburg - Schauspieler Jan Fedder (57, „Großstadtrevier“, „Neues aus Büttenwarder“) will laut „Bild“-Zeitung nach mehrmonatiger Auszeit wieder vor die Kamera.

„Ich freue mich auf meine Drehs im nächsten Jahr. Jetzt weiß ich, wie wichtig Gesundheit ist“, sagte der Darsteller dem Blatt (Montagausgabe). Fedder hatte Anfang Oktober angekündigt, aus Gesundheitsgründen eine Pause einlegen zu wollen, nachdem ihm Gewebe am Gaumen entnommen worden war. „Der Krebsverdacht hat sich glücklicherweise nicht bestätigt“, hatte Fedder damals erklärt. Aber vorsichtshalber erhalte er punktuell Bestrahlungen. Deshalb war er in einigen Folgen der Hamburger „Großstadtrevier“-Serie nicht zu sehen. Nun sollten Ende Januar die Dreharbeiten für weitere Folgen von „Neues aus Büttenwarder“ beginnen, schreibt die Zeitung.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare