"Dracula" wünscht sich schwarzen Papst

+
Christopher Lee (90)

Berlin - Filmlegende Christopher Lee, der als „Graf Dracula“ Weltruhm erlangte, spielt in seinem neuen Film einen Priester. Er wünscht sich einen schwarzen Nachfolger für Papst Benedikt XVI..

„Ein schwarzer Papst wäre toll, gerade wegen der vielen schrecklichen Probleme in der afrikanischen Welt“, sagte der 90-jährige Brite am Mittwoch in Berlin. Er sehe bei der Papstwahl im Konklave gute Chancen für einen der schwarzen Kardinäle. Lee spielt in seinem neuen Film „Nachtzug nach Lissabon“ einen Priester. Er hat schon sieben Päpste erlebt.

Papst Benedikt XVI. (85) hatte am Montag angekündigt, sein Pontifikat am 28. Februar aus Altersgründen zu beenden. Er ist der erste Papst seit mehr als 700 Jahren, der sein Amt freiwillig aufgibt.

dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare