Finnland macht kurioses Geschenk

Muss Kates und Williams Baby im Karton schlafen?

+
Strampler, Windeln und ein Pappkarton, der mit Matratze und Bettlaken ausgerüstet ist: Der finnische Sozialdienst hat Kate und William eine Babybox geschenkt.

Helsinki - Wird der künftige britische Thronfolger sein Haupt etwa in einem Pappkarton betten? Die werdenden Eltern Prinz William und seine Frau Kate haben vom finnischen Sozialdienst eine Box mit Zubehör für ihr erstes Kind bekommen.

Die Kartonschachtel ist mit Matratze und Bettlaken ausgestattet, wodurch sie sich als Babybett eignet. Zudem enthält die Schachtel einen Schlafsack, Socken, Hosen, Hüte und Windeln. Ein Sprecher von William und Kate im Londoner Kensington-Palast sagte am Mittwoch, das Paar habe sich sehr über die Babybox gefreut. Es sei eine „sehr aufmerksame Geste“, hieß es.

In Finnland werden solche Pakete seit 1938 an werdende Mütter vergeben. Das erste Kind von William und Kate soll Mitte Juli zur Welt kommen.

AP

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare