"Sorry Leute"

Flughafen gesperrt: Moderator Schölermann verpasst "Taff"

+
Thore Schölermann hat es nicht zur Sendung geschafft.

München - Er hat alles gegeben, konnte aber nicht auf Sendung: Moderator Thore Schölermann (31) hat wegen der Teilsperrung des Flughafens Köln/Bonn am Montag seine Live-Sendung "Taff" verpasst.

Die ging pünktlich um 17.00 Uhr aus dem ProSieben-Studio in Unterföhring bei München auf Sendung. Co-Moderatorin Annemarie Carpendale (38) musste allerdings allein auf Sendung.

"Sorry Leute... Ich habe alles gegeben", schrieb Schölermann auf seiner Facebook-Seite.

Zuvor war er mit dem Taxi zum Düsseldorfer Flughafen gefahren, um von dort nach München zu fliegen, wie er auf Instagram schrieb.

Ein Mann war am Vormittag unkontrolliert in den Sicherheitsbereich des Airports Köln/Bonn gelangt und hatte damit ein erhebliches Chaos ausgelöst. Nach ersten Erkenntnissen wollte er nur seinen Flug schnell erwischen. Der Flugbetrieb wurde seit 11.15 Uhr am Montag spürbar eingeschränkt. Rund 2500 Passagiere waren betroffen.

dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare