Pferdefliege nach Beyoncé benannt

+
Das schön geformte Hinterteil des Insekts "Scaptia (Plinthina) beyonceae" habe den Forscher an die Kurven von Beyoncé erinnert.

Canberra - Die Spezies war bereits im Geburtsjahr der US-Sängerin, 1981, entdeckt, bislang aber noch nicht getauft worden. Wieso sie jetzt den Namen "Beyoncé" trägt:

Ein australischer Forscher fand das goldene Hinterteil einer Pferdefliege so „bootylicious“, dass er für die Schönheit nur einen Namen passend fand: Beyoncé.

Die 100 heißesten Frauen aller Zeiten

Die 100 heißesten Frauen aller Zeiten: Drei Deutsche sind dabei!

Der 24-jährige Bryan Lessard von der australischen Forschungsorganisation CSIRO sagte, mit dem Namen Scaptia (Plinthina) beyonceae wolle er Beyoncé, deren Fan er sei, Tribut zollen. Er hoffe, dass die Sängerin es als Kompliment ansehe, Namenspatin für eine Pferdebremse zu sein. Die Sängerin hatte mit ihrer ehemaligen Gruppe, Destiny's Child, den Hit „Bootylicious“.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare