Ermittler statt Erwin Pelzig

Barwasser nimmt "Tatort"-Rolle ernst

+
Kabarettist Frank-Markus Barwasser wird künftig eine ernste Rolle als Tatort-Kommissar spielen.

Hamburg - Kabarettist Frank-Markus Barwasser, bekannt als seine Bühnenfigur Erwin Pelzig, will bei seiner künftigen Aufgabe als fränkischer „Tatort“-Ermittler ernsthaft wirken.

Kabarettist Frank-Markus Barwasser will bei seiner künftigen Aufgabe als fränkischer „Tatort“-Ermittler nicht wie seine Bühnenfigur Erwin Pelzig wirken. „Ich werde sehr darauf achten, dass er in der neuen Rolle nicht durchscheint", sagte der 53-Jährige dem „Spiegel“.

In dem neuen Franken-„Tatort“ werde nicht Trübsal geblasen, kündigte Barwasser an. Aber man werde auch keine „derb-rustikalen Franken-Klischees“ bedienen. „Unsere Leichen liegen nicht alle in den Weinbergen, und die Kommissare stampfen nicht mit Bocksbeutel unterm Arm durch die Gegend. Der "Tatort" ist ja keine Veranstaltung des Tourismusverbands.“ Wenig anfangen könne er mit „Krimis, die einen so deprimieren, dass man um 21.45 Uhr am liebsten das nächste S-Bahn-Gleis aufsuchen möchte“, sagte Barwasser.

In Franken sollen künftig die Schauspieler Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs auf Mörderjagd gehen. An ihrer Seite stehen Eli Wasserscheid sowie Barwasser, der im Krimi Leiter der Spurensicherung ist.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare