Frühstücken für Fortgeschrittene

+
Ein exotischer Chiffon Greentea Cake und ein Milchkaffee im Berliner Café "House of Small Wonder". Foto: Paul Zinken

Berlin/London (dpa) - Brötchen, Käse und Marmelade: Frühstücken geht auch anders. French Toast, Eggs Benedikt, Pancakes oder die mexikanische Eierspezialität Huevos Rancheros stehen heute in Berlin auf den Speisekarten.

Generell geht der Trend weg vom Büfett und hin zu individuellen Gerichten, hat Matze Hielscher (35) vom Stadtmagazin "Mit Vergnügen" beobachtet. "Das ist wirklich eine andere Welt. Es ist nicht mehr: Wir schmieren uns jetzt ein Brötchen."

Auch der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) hat den Wandel der Frühstückskultur bemerkt: "Der Gast von heute weiß mehr, ist mobiler, internationaler, hat mehr Auswahlmöglichkeiten und achtet zudem mehr auf Qualität, Herkunft, aber auch auf den Preis", sagt Sprecherin Stefanie Heckel.

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare