George Clooney wollte David Kross nicht

+
David Kross

Berlin - Schauspieler David Kross (21) will sich im internationalen Filmgeschäft etablieren. Dabei muss er auch immer wieder Absagen hinnehmen - unter anderem von George Clooney.

Beim Casting zum George-Clooney-Film „The Descendents“ habe er nicht überzeugen können. „Ich sollte den Freund seiner Filmtochter spielen, einen sehr amerikanischen Typen. Das ist mir leider nicht so gelungen“, erzählte Kross dem „Berliner Kurier“ (Sonntagausgabe). „Da muss ich wohl noch an meinem Akzent arbeiten."

Im neuen Hollywood-Drama “Gefährten„ von Steven Spielberg spielt Kross einen deutschen Soldaten, der von der Front flieht, um seinen jüngeren Bruder zu retten. Der Film kommt am 16. Februar in die deutschen Kinos.

dapd

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare