"Let's Dance"-Star Gitte Haenning trauert um Schwester

+
Die Schwester von Gitte Haenning ist am vergangenen Wochenende gestorben.

Berlin - Die todkranke Schwester von Gitte Haenning ist am vergangenen Sonntag verstorben. Jette erlag einem Krebsleiden. Gitte will bei "Let's Dance" dennoch nicht aussteigen.

Die Sängerin Gitte Haenning (65) setzt in der RTL-Tanzshow “Let's Dance“ einmal aus. Grund ist der Tod ihrer Schwester Jette, wie der Privatsender am Montag mitteilte. In der vierten Live-Show von “Let's Dance“ (20.15 Uhr) werde Gitte an diesem Mittwoch nicht auftreten; die acht anderen Promi-Tänzer sollen aber mit ihren Profitänzern wieder übers Parkett wirbeln und am Ende wird einer rausfliegen. In der Woche darauf (11. April) will die dänische Sängerin wieder in den Wettbewerb einsteigen.

Gittes Schwester Jette war am Sonntag einem Krebsleiden erlegen; die Sängerin war zuvor nach Dänemark gefahren, um ihr beizustehen, wie RTL weiter mitteilte. In der Show zuvor hatte Gitte unter Tränen über Jette berichtet: “Sie kämpft gegen Krebs. Diese Krankheit ist nicht mehr zu stoppen. Es gibt keinen Weg zurück. I love you!“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare