Toter Serienstar

„Glee“-Stars verabschieden Cory Monteith

+
Cory Monteith.

Los Angeles/Berlin - Die US-Fernsehserie „Glee“ hat sich von der Serienfigur verabschiedet, die der verstorbene Schauspieler Cory Monteith dargestellt hatte.

Der 31-Jährige war im Juli tot in einem Hotelzimmer in Toronto gefunden worden, gestorben an einer Überdosis Drogen. In der Folge „The Quarterback“ („Der Quarterback“) wurde am Donnerstagabend (Ortszeit) gezeigt, wie die anderen „Glee“-Charaktere mit dem Tod der Serienfigur Finn Hudson umgehen. Die Schauspielerin Lea Michele, die auch im realen Leben mit Monteith eine Beziehung hatte, sang tränenüberströmt den Song „Make You Feel My Love“.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare