Glööckler will in zehn Jahren in Rente gehen

+
Harald Glööckler

Berlin - Harald Glööckler will sich mit Ende Fünfzig aus dem Geschäft zurückziehen. Der Berliner Designer verrät auch, was bei ihm zu Weihnachten auf den Tisch kommt.

„In zehn Jahren gehe ich in Rente“, sagte der Designer der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe). Sein Plan sei, sich dann in eine Villa in Südfrankreich zurückzuziehen. „Dann will ich meine Ruhe haben“, fügte der 47-Jährige hinzu.

Auch sein Weihnachtsfest in diesem Jahr werde bereits ruhig verlaufen. „Ich koche Butternudeln mit Trüffel“, sagte der 47-Jährige und wenn er nicht nackt durch das Haus laufe, dann trage er Jogginghosen. Der Designer, der in der Öffentlichkeit oft durch seine exzentrische Kleidung auffällt, kreiert für seine Marken Glööckler und Pompöös Mode und Accessoires.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare