Grzimek wäre bei Todesflug beinahe an Bord gewesen

+
Nur ein Zufall rettete Bernhard Grzimek das Leben. Foto: dpa

Osnabrück (dpa) - Der Tierfilmer Bernhard Grzimek wäre beim Flugzeugabsturz seines Sohnes beinahe mit an Bord gewesen.

"Mein Großvater wollte noch mitfliegen, aber sein Sohn hat ihn nicht gelassen, weil der Sitz ausgebaut war", sagte der Enkel des früheren Frankfurter Zoodirektors, Christian Grzimek, in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Deshalb verunglückte nur Michael Grzimek bei dem Absturz 1959 in der afrikanischen Serengeti.

Dass sein Großvater später seine Mutter heiratete, habe ihn damals nicht verwundert. "Wir haben das eigentlich als ganz normal wahrgenommen", sagte Christian Grzimek. "Mein Großvater war ja immer zugegen, seit ich ein Kleinkind war." Die ARD zeigt an Karfreitag einen Zweiteiler über Bernhard Grzimeks (1909-1987) Leben. Die Hauptrolle spielt Ulrich Tukur.

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare