Zweiter Auftritt im deutschen Fernsehen

Malala bald im TV mit Günther Jauch

+
Die pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai, zuletzt bei der Queen zu Gast, wird bald mit Günther Jauch im TV zu sehen sein.

Berlin - Malala Yousafzai ist bald zum zweiten Mal im deutschen Fernsehen zu sehen: Nach Markus Lanz empfängt jetzt auch Günther Jauch die pakistanische Kinderrechtsaktivistin.

Jauch wird die 16-Jährige Malala Yousafzai, die vor einem Jahr nur knapp ein Attentat von Talibankämpfern überlebte, in seinem Jahresrückblick „2013! Menschen, Bilder, Emotionen“ am 1. Dezember empfangen, teilte der Privatsender RTL am Montag mit.

Nach dem Taliban-Attentat war Malala notoperiert worden und zur weiteren Behandlung nach Großbritannien geflogen worden, wo sie bis heute lebt. Inzwischen ist ihr Sachbach „In bin Malala“ erschienen. Viele Menschenrechtsorganisationen haben ihr Preise verliehen. Neben Malala erwartet Jauch unter anderem Gustl Mollath, der nach Zwangseinweisung sieben Jahre in der Forensischen Psychiatrie verbrachte, die Tennisspielerin Sabine Lisicki, Boxer Wladimir Klitschko und Die Toten Hosen. Eine Woche später ist dann Markus Lanz im ZDF mit seinem Jahresrückblick „Menschen 2013“ dran.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare