Günther Jauch verklagt die SKL

+
Damals noch das SKL-Werbegesicht. Inzwischen gibt es aber Ärger zwischen Günther Jauch und der SKL.

Köln - Günther Jauch hat Ärger mit seinem früheren Werbepartner: Der beliebte Moderator hat die SKL einem Medienbericht zufolge auf eine saftige Strafzahlung verklagt.

Er war das Werbegesicht der Süddeutschen Klassenlotterie (SKL), doch jetzt gibt es mächtig Ärger mit dem früheren Geschäftspartner. Wie der Kölner Express in seiner Onlineausgabe berichtet, hat Günther Jauch die SKL auf eine Zahlung von 780.000 Euro verklagt. Am Mittwoch startete der Prozess vor dem Landgericht Köln (Aktenzeichen 28 O 836/11). Die Lotterie soll auch lange nachdem der Werbevertrag für die „5-Millionen-SKL-Show“ ausgelaufen war noch auf der Internetseite mit seinem Gesicht geworben haben, so der Bericht.

Die Show musste im Jahr 2009 aus dem TV genommen werden, nachdem eine Gesetzesänderung Werbung für Glücksspiele untersagt hatte.

Das waren die Millionenfragen bei "Wer wird Millionär"

Erste 1000 Folgen "Wer wird Millionär": Das waren die 1-Million-Fragen

Insgesamt 780.000 Euro will der Moderator von der Lotterie für die nachträgliche Werbeleistung kassieren. Eine Urteil wird wohl erst Ende März fallen.

vh

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare