Gwen Stefani über ihre Trennung als Inspiration

+
Gwen Stefani. Foto: Mike Nelson

Los Angeles (dpa) - Im April ließ die US-Sängerin Gwen Stefani (46) sich von ihrem Ehemann Gavin Rossdale scheiden. Diese schwierige Zeit sei Inspiration für neue Songs gewesen, sagte Stefani in einem Interview des Magazins "Cosmopolitan".

"Ohne sie hätte es das neue Album nie gegeben. Ich weiß, das klingt verrückt, aber es war, als hätte Gott mich auserwählt. Die Platte war für mich ein echtes Wunder", so die Sängerin über ihr drittes Album "This Is What The Truth Feels Like", das im März erschien. Zuvor habe sie sich in einer musikalischen Krise befunden und nach Inspiration gesucht.

Stefani ist mittlerweile mit dem Country-Sänger Blake Shelton liiert. Die beiden schrieben nach Stefanis Trennung von ihrem Mann gemeinsam den Song "Go Ahead and Break My Heart" (auf Deutsch: "Mach weiter und brich mein Herz"), der Teil von Sheltons letztem Album "If I'm Honest" ist, das im Mai erschien.

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare