Gegen Kinderleid

Halle Berry: Antihunger-Kampagne in Nicaragua

+

Managua - Im Kampf gegen den Hunger auf der Welt setzt sich Halle Berry aktiv ein. Im Rahmen der Initiative "Watch Hunger Stop" reiste sie nun nach Nicaragua.

Halle Berry (47) hat zwei Schulen in Nicaragua besucht. Die US-Schauspielerin informierte sich im Dorf El Cuá im Norden des Landes über Projekte der Antihunger-Kampagne des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (WFP), wie die nicaraguanische Regierung am Freitag mitteilte. Berry unterstützt eine Initiative des Designers Michael Kors („Watch Hunger Stop“), die mit dem WFP kooperiert und nach eigenen Angaben weltweit bereits fünf Millionen Kinder mit Lebensmitteln versorgt hat.

„Es gibt mir ein gutes Gefühl, zu wissen, jeden Tag einem Menschen auf irgendeine Art und Weise helfen zu können, und es ist ein Erbe, das ich meinen Kindern mitgeben kann“, sagte die Oscar-Preisträgerin zu Beginn der Kampagne im vergangenen Jahr dem Fernsehsender CNN.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare