Legendäre Konkurrentin geschlagen

Halle Berry zum heißesten Bond-Girl gewählt

+
Halle Berry in ihrem legendären Bikini

München - Heiß, heißer, Halle: Für die deutschen Leser des "Playboy" ist Halle Berry die schärfste Waffe, die je an James Bonds Seite war. Sie schlug damit eine legendäre Konkurrentin.

In einer Abstimmung wählten rund 2.400 Menschen die heute 46-Jährige zum heißesten Bond-Girl aller Zeiten, wie das Magazin am Dienstag in München mitteilte. Berry spielte im Film „Stirb an einem anderen Tag“ an der Seite von Pierce Brosnan. Legendär ist jene Szene, in der Berry im knappen Bikini dem Meer entsteigt.

Platz Zwei in der Rangliste der heißesten Bond-Girls belegte Ursula Andress in „007 jagt Dr. No“ von 1962. Sophie Marceau belegte Platz Drei. Sie mimte 1999 das Bond-Girl in „Die Welt ist nicht genug“ und stand wie Berry an der Seite von Bond-Darsteller Brosnan.

dapd

James-Bond-Andenken unterm Hammer

James-Bond-Andenken unterm Hammer

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft

Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft

Kommentare