Das will Hannelore Hoger auf keinen Fall sein

+
Die Schauspielerin Hannelore Hoger.

Hamburg - Es gibt eine Sache, die Hannelore Hoger auf keinen Fall sein will. Allerdings könnte TV-Kommissarin Bella Block die Aufgabe für sie übernehmen.

Schauspielerin Hannelore Hoger will kein Vorbild sein. „Die Vorstellung finde ich grauenvoll“, sagte die Hamburgerin der Zeitschrift „Meins“. Wenn man ihre TV-Kommissarin Bella Block als Vorbild empfinde, sei das okay; privat sei sie es aber nicht - „und möchte keines sein“.

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Mit ihrem Alter habe sie keine Probleme, betonte Hoger, zu deren Geburtsjahr es unterschiedliche Angaben - von 1941 bis 1943 - gibt. Das Lernen von Texten falle ihr zwar schwerer, weil sie schon eine „etwas angegraute Dame“ sei.

20 Jahre alt wolle sie allerdings nicht noch mal sein. „Auch nicht 30. Ab 45 wird es doch erst richtig interessant.“ Dann habe man seine Erfahrungen und könne der Zukunft locker entgegensehen. „Ich weiß, was ich will und was ich nicht mehr will. Ich bin unabhängiger als früher. Heute ist es mir egal, ob mich jemand mag oder nicht.“

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare