Heino empfindet Glaube auch als Bürde

+
Heino ist von der Existenz Gottes überzeugt

Berlin - Heino ist von der Existenz Gottes überzeugt. Doch seinen Glauben empfindet er manchmal auch als Bürde. In einem Interview sprach er über die Momente, in denen er am stärksten zweifelte.

„Wir werden von jemandem geleitet. Von jemandem, der uns nicht alleine lässt. Der uns nicht enttäuscht“, sagte Heino der Bild-Zeitung vom Samstag. Der Glaube sei aber auch eine Bürde. „Als meine Mutter und meine Tochter gestorben sind, habe ich mich gefragt: Warum hat Gott nicht geholfen?“, fügte der 73-Jährige hinzu. Damit müsse man fertig werden.

Sexy Schlagerstars: Heile Welt und böse Mädchen

Die heißesten Fotos aus der Schlagerwelt

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare